Bürger für Vonhäuser Belange wieder begeistern

Die UBV möchte verstärkt den Bürger in den Mittelpunkt stellen. Zukünftig soll mit ihm gemeinsam wichtige Themen und Projekte im Ortsbeirat angegangen werden. Im Alleingang sind die Herausforderungen des Ortes nicht zu stemmen. Dies zeigt beispielsweise der Bau des Toilettenhäuschens an der Grillhütte. Ursprünglich als Idee von Tim Strehm in den Ortsbeirat getragen, wurde es vom Ortsvorsteher B. Friedl vereinnahmt. Anfänglich in Kooperation mit fachkundigen Bürgern geplant, ziehen diese sich mehr und mehr zurück. Ihre Mitbeteiligung und Einbindung  durch ihr  Wissen und ihre Kompetenz ist jedoch maßgeblich, um Selbst- und Organisations­strukturen zu stärken.  Auch der Ortsbeirat tagt mittlerweile ohne Öffentlichkeit. Bürger kommen nur noch sehr selten zu den Sitzungen. Um  die Grundlagen der Entscheidungen des Ortsbeirates bürgernah gestalten zu können, möchten wir sie für die Sitzungen des Ortsbeirates wieder gewinnen.  Zukünftig soll deutlich werden, dass Erfolge immer Ergebnisse gemeinsam Erreichtem sind und nicht einer einzelnen Person, Partei oder Wählergruppe.  Die Toilettenanlage an der Grillhütte ist leider nicht das einzige Beispiel, in das gemeinsame Ideen und Vorstellungen geflossen sind, dessen Realisierung aber im Alleingang geschieht und oder als alleiniger Antrag beansprucht wird:

  • Einfriedung des Platzes vor der Grillhütte mit Baumstämmen (Heinrich Sperl, Tim Strehm)
  • Auffüllung der Zisterne und Umgestaltung des Platzes (Heinrich Sperl)

  • Nutzung der alten Schule für Vereine (Peter Wiedenhöfer)

  • Sanierung DGH (Heinrich Sperl); Feuchtigkeitssanierung Keller (Peter Wiedenhöfer)

  • Senioren- und Behindertengerechter Ausbau Bushaltstelle (J. Lenz)

  • Lichtmasten kleines Sportfeld (gemeinsamer Antrag)

  • Spielgeräte entlang der Hohl (Kooperation Familienstadt, Schule, Jugendclub, Ortsbeirat)

Download
GegenüberstellungSPDWarhnehmung-Realität
Adobe Acrobat Dokument 157.4 KB